Mittwoch, 15. November 2017

Modernes Märchen - Almost a fairytale

Heute darf ich euch das wohl kreativste Buch des Jahres vorstellen, das ich für den Ueberreuter Verlag lesen durfte. Ein Riesen Dankeschön an dieser Stelle!

Hier erst einmal die allgemeinen Informationen:

Klappentext:

Es war einmal ...

Aeromobile, Sicherheitsdrohnen und »Tischlein Deck Dich«-Fastfoodketten:
Die junge Magische Natalie lebt in einer modernen Märchenwelt, die nach höchstem technischen Standard funktioniert. Und auch wenn es Schlösser, Einhörner, Riesen – und Prinzen – gibt, ist alles Magische festen Regeln unterworfen.
Als Natalie ihr Herz an Prinz Kilian verliert und ihm in einer brenzligen Situation helfen will, benutzt sie verbotenerweise Magie. Damit bringt sie einen Stein ins Rollen, der nicht nur ihr Leben aus den Fugen geraten, sondern auch die Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern lässt …

(Quelle : Amazon)


Die 17-jährige Natalie lebt in einer modernen Märchenwelt, in der Magie festen Regeln unterworfen ist und nach höchstem technischen Standard funktioniert. Dennoch gibt es hier alles, was die Herzen höher schlagen lässt: Schlösser, Einhörner, Riesen – und Prinzen, in die man sich verlieben kann. Doch genau das wird Natalie zum Verhängnis. Denn um dem Prinzen Kilian in einer Gefahrensituation beizustehen, verwendet sie unerlaubterweise Magie und löst damit eine Katastrophe aus. Ein Riese bricht aus dem Zoo aus und verwüstet die halbe Stadt. Und das ist nur der Anfang. Bald begehrt das magische Volk überall auf und ehe sich‘s Natalie versieht, verliert sie alles, was ihr lieb und teuer ist. Sie muss erkennen, dass der Grat zwischen Gut und Böse sehr schmal ist, und sich entscheiden, auf welche Seite sie sich schlägt …


(Quelle: Ueberreuter)


Details:


  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Ueberreuter Verlag; Auflage: 1 (15. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764170689
  • ISBN-13: 978-3764170684
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre



 Mara Lang:

Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten ihren Faible für Fantastik. Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film wollte sie ursprünglich Filmregisseurin werden, um ihrer Fantasie Ausdruck zu verleihen, wählte dann aber das Studium zur Diplompädagogin und erschafft heute Kopfkino für ihre LeserInnen.
Mara Lang lebt und arbeitet in Wien.

(Quelle: Ueberreuter)


Hier gehts zu Ueberreuter


Amazon


Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich die Mischung aus normaler Welt und Märchen so zum ersten Mal gelesen habe. Das ganze Buch ist eine Explosion an Kreativität, nur um das einmal anzumerken. Die Kulisse ist sehr spannend aufgebaut und ich war immer wieder überrascht, mit wie vielen Details und wie viel Liebe dieses Buch ausgestattet ist. Ich schmachte es irgendwie die ganze Zeit an und ich bin hier ganz ehrlich - Ja, das ist meine Meinung, hier ist nichts pure Werbung und fake - ich musste an mehreren Stellen schmunzeln und lächeln, weil ich so begeistert war. Also alleine wegen der Kreativität  ( siehe Tischlein-Deck-Dich-Fastfoodkette ) muss ich dem ganzen eigentlich an dieser Stelle bereits alle Punkte geben, weil mich das tatsächlich so geflasht hat.

Aber kommen wir einmal zum Schreibstil:

Mara Lang ist auch hier schwer zu toppen. Sie schreibt mit einer permanenten Leichtigkeit, schafft es dennoch mich konstant zu fesseln. Ihre Art ein Märchen in die heutige Welt zu verwickeln, finde ich unglaublich und auch sehr spannend. Sie schreibt zumindest hier in der dritten Person, was ich normalerweise eher nicht mag, aber sie hat es sehr sehr gut umgesetzt. Man kann sich sehr gut in die Personen hineinversetzen und fühlt mit Nathalie und den restlichen Protagonisten.

Die Charaktere:

Nathalie ist eine unglaublich sympathische Protagonistin, die in meinen Augen vor Selbstlosigkeit trotzt. Sie ist sehr liebenswürdig und ich mag sie sehr sehr gerne. Ich finde es toll wie sehr sich für ihre Familie oder Kilian einsetzt. Ich bewundere sie wie souverän und stark sie ist, ich glaube, solche Stärke existiert bei mir gar nicht XD Ganz ehrlich, sie ist umwerfend! Eine tolle Protagonistin, eine Heldin und einer der großartigsten Charaktere, die ich je durch ein Buch kennenlernen durfte! Wahnsinnig, dieses Mädchen..


 Produktcover: Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mittwoch, 8. November 2017

Nemesis - Freund oder Feind ?

Heute darf ich euch ein weiteres Buch aus der Randomhouse-Verlagsgruppe vorstellen, das ich netterweise vom cbt-Verlag zur Rezension erhalten habe. Dankeschön!


 Verliebt in den Feind

Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?

Amazon



  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: cbt (13. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570311422
  • ISBN-13: 978-3570311424
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Nemesis



Der Klappentext lässt eine 0815 Liebesgeschichte vermuten in einem interessanten Setting und Hormonen die außer Rand und Band sind. Ich habe mich sehr gefreut, dass das nicht der Fall ist. Nein uns erwartet eine tiefgründige Beziehung, die sich langsam und spannend entwickelt. Diskussionen, Unterhaltungungen, die mich fesselten. Sie entwickeln sich von fremden zu liebenden. Der Klappentext lässt wirklich nichts besonderes, auch bezogen auf die Charaktere, vermuten und ich bin begeistert, dass ich dermaßen überrascht wurde !

Das Buch strotz vor interessanten Mischungen, aber definitiv hat mich der High-Fantasy Anteil interessiert und angesprochen. Ich habe sehr schnell Zugang zur Geschichte gefunden, konnte niemals wieder aufhören zu lesen.
Selbst wenn ich normalerweise kein Fan von dieser Art von Geschichte bin, konnte mich diese hier begeistern. Und das nicht wenig.

Die Geschichte hat eine tolle starke Protagonistin. Sepora ist erwachsen und pflichtbewusst, dann wieder ungestüm und liebend. Es dauerte zumindest bei mir ein wenig, bis ich mit ihr warm geworden bin, aber danach wollte ich sie gar nicht mehr gehen lassen, denn sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ihre Gefühle zu Tarik sind umwerfend. Dass sie den König in ihm weckt, empfand ich als sehr spannend. Sie sind loyal und dynamisch und ziehen sich gegenseitig an.  Das war sehr prickelnd und fesselnd zu lesen.

Der Schluss des Buches ist zwar offen, aber wer Angst vor einem Cliffhanger hat, der nervenaufreibend fungiert, der sei beruhigt. Das ist nicht der Fall.


Fazit:
Ein unglaublicher Roman, der eine tolle Liebesgeschichte im Gepäck hat und eine wunderbare Welt, aus der ich gar nicht entfliehen wollte.


Nemesis - Geliebter Feind

Flavia de Luce 8 weiterhin überragend

Ich durfte für Randomhouse dieses tolle Buch rezensieren und hier könnt ihr meine Meinung lesen :


 Alan Bradley wurde 1938 geboren und ist in Cobourg in der kanadischen Provinz Ontario aufgewachsen. Nach einer Karriere als Elektrotechniker, die schließlich in der Position des Direktors für Fernsehtechnik am Zentrum für Neue Medien der Universität von Saskatchewan in Saskatoon gipfelte, hat Alan Bradley sich 1994 aus dem aktiven Berufsleben zurückgezogen, um sich nur noch dem Schreiben zu widmen. »Mord im Gurkenbeet« ist sein erster Roman und der in England, USA und Kanada bereits viel umjubelte Auftakt zur Serie um die außergewöhnliche Detektivin Flavia de Luce. Alan Bradley lebt zusammen mit seiner Frau auf Malta.


Amazon

 Einer gibt den Löffel ab – und Flavia ermittelt wieder!


Endlich kehrt Flavia vom Internat in Kanada zurück nach Buckshaw, nur um dort zu erfahren, dass ihr Vater im Krankenhaus liegt und keinen Besuch empfangen darf. Um ihren boshaften Schwestern zu entkommen, schwingt Flavia sich auf ihr Fahrrad: Sie soll für die Frau des Pfarrers eine Nachricht an den abgeschieden lebenden Holzbildhauer Mr. Sambridge überbringen. Doch niemand öffnet. Neugierig betritt Flavia die Hütte und ist überrascht, einen Stapel Kinderbücher im Zuhause des ruppigen Junggesellen zu entdecken. Und noch ein unerwarteter Fund steht Flavia bevor – denn an der Schlafzimmertür hängt, kopfüber gekreuzigt, der tote Mr. Sambridge …




  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Penhaligon Verlag (25. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764531134
  • ISBN-13: 978-3764531133
  • Originaltitel: Thrice the Brinded Cat Hath Mew'd




Bereits die Vorbände waren unglaublich spannend und mitreißend und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Ich liebe ihr Interesse für die Chemie und ihre Spürnase tragen auch zur Spannung bei. Ich habe mich natürlich auch gefreut als auch Gladys wieder erwähnt wurde. Es hat mir ein kleines Lächeln auf die Lippen gezaubert, wieder darauf zu stoßen.


Allgemein kann ich sagen, dass dieses Buch wieder unübertroffen spannend ist. Sie baut sich meiner Meinung nach schnell auf und zieht sich bis zum Schluss durch. Ich konnte dieses Meisterstück einfach nicht aus der Hand legen und war ganz gefesselt.

Ich fand es sehr interessant zu sehen, dass sie ein wenig entfremdet ist, vor allem nach ihrem Kanada Aufenthalt. Dass ihr Vater schwer krank ist, trägt natürlich auch dazu bei. Der Autor verbindet das auch mit dem Problem des Erwachsen-Werdens. Ich liebe ihre Art vor allem wie sie die Welt betrachtet. Selbst wenn dieses Buch hier viel erwachsener als die Vorgänger ist. Die Mädchenschule hatte durchaus gute Hinterlassenschaften, denn es hilft ihr in gewissen Stituationen.


Dieses Buch ist ein Meisterwerk voller Komik und Witz. Es bringt mich zum Schmunzeln.




Flavia de Luce 8 - Mord ist nicht das letzte Wort


Mittwoch, 1. November 2017

Im leuchtenden Sturm

Für den tollen HarperCollins Verlag durfte ich ein Buch von Jennifer L Armentrout rezensieren: Im leuchtenden Sturm, das im September 2017 erschienen ist.



Band 1 der Götterleuchten Trilogie hat mir unglaublich gut gefallen - ganz im Gegensatz zur Lux-Reihe, die mich leider nicht überzeugen konnte. Auch wenn ich weiß dass viele Fans hier unter euch weilen :)



Allgemeines:


Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...


  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (11. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959671202
  • ISBN-13: 978-3959671200
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Originaltitel: The Power


Über die Autorin :



Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals…

(Quelle : HarperCollins)

Zum Verlag

Amazon

 Meine Meinung:


Es war wieder unglaublich schön in die Welt von Josie einzutauchen und Seth wiederzutreffen. Auch war es wieder schön ihren Schreibstil wieder zu ,,treffen", denn er ist absolut umwerfend und es ist sehr angenehm, von ihr zu lesen.


Die Geschichte ist wieder abwechselnd von Josie und Seth erzählt und es fällt zumindestens mir somit leichter mich in ihre Gedanken hineinzuversetzen. Ich mochte sie bereits aus dem ersten Teil, aber durch diesen Teil sind mir beide Charaktere noch mehr ans Herz gewachsen.
Auch ihre Liebesgeschichte rückt in diesem Buch in den Fokus und sind wir ganz ehrlich : Sie sind wunderbar. So verschieden und doch herzergreifend.


Josies Persönlichkeit gefällt mir zunehmend. Sie ist sehr stark und mir ans Herz gewachsen und ihre Nähe zu Seth und ihren Kräften macht sie mutiger und selbstbewusster. Hin und wieder war sie auch stur,  Seth war für mich etwas unbeständiger, aber dennoch möchte ich in nicht mehr missen. Er ist sehr sympathisch, vorallem in ihrer Nähe.


Ich mag den Humor der Geschichte, der es mir immer leicht macht, immer weiter zu lesen und ich war wie in einem Fluss und konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe das komplette Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen und habe auch jetzt noch dezenten Schlafmangel XD


Die Mitte des Buches wird wahrscheinlich den ein oder anderen schockieren, da es eine wahnsinnig traurige Stelle gibt, die mir Tränen gestohlen hat, so habe ich mitgefiebert. Genauso ist auch das Ende und ich war sprachlos.


Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, da es mich mitgerissen hat und ich sehr beeindruckt bin. Ich vergebe begeisterte 5/5






Sonntag, 22. Oktober 2017

Shadow Dragon - Lasst die Drachen kommen!

Ich habe dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar vom Oetinger-Verlag als Lesexemplar erhalten und möchte mich dafür bereits einmal bedanken!



Genaueres zum Buch: 



Details :

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Oetinger (25. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789108448
  • ISBN-13: 978-3789108440
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Shadow Wars - The false princess


Amazon 


Der Verlag



Hier erst einmal allgemeine Details zum Buch:

Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint?



Meine Meinung:

Ein Lob an den Cover bzw Umschlagsgestalter! Die Schuppen, die sich 3D artig vom Buch abheben und im Licht reflektieren, gefallen mir unmenschlich gut und ich finde es sehr gelungen. Ich finde das Auge im Hintergrund sehr interessant und spielt auf den Teil des Buches an, der von Drachen handelt. Das Mädchen, das davor [kniet?] und ein Samurai-Schwert (ich hoffe, man nennt das tatsächlich so) hält, hat den Kopf gesenkt und somit betrachtet nur das Auge den Leser. Ich finde das sehr schön und anders. Das Cover lässt ein asiatisch angehauchtes Setting vermuten, was mich auch sehr angesprochen hat.

Der Schreibstil ist auch sehr angenehm. Sehr leicht und fesselnd und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Auch das war mir sehr positiv aufgefallen. Man wird in die Geschichte von Kai gezogen und fühlt sich in manchen Passagen, als wäre man sie. Jedenfalls ging es mir so... ;) Somit kann ich auch hier nichts negatives abverlangen. Der Schreibstil war sehr gut und flüssig, ein Buch, das man sobald man es begonnen hat, verschlingt.

Die Geschichte nimmt zunächst langsam Fahrt auf, aber ich kann mich nicht beschweren. Sie zog mich immer mehr in ihren Sog und ich war gefesselt. Das Tempo steigert sich, aber es ist trotzdem angenehm und man kann der Story ohne Probleme folgen. Die Magie und die Drachen sind spürbar und versetzen der Story den gewissen Touch. Hat mir auch sehr gut gefallen.

Einen Minuspunkt muss ich der Geschichte trotzdem anrechnen. Es existiert nämlich eine Liebes-Dreier-Geschichte und das schreckt mich grundsätzlich ab.

Aber der Rest, das Positive hat mich überzeugt und auch die Wendungen sind unglaublich und spannend. Nicht jede Geschichte kann mich überraschen, aber dieses Buch hat es geschafft. Die Charakter sind allesamt sehr authentisch, aber mein persönlicher Lieblings-Charakter ist Kai. Ich mag ihren Kampfgeist und ihr Wunsch, sich für ihre Mitmenschen einzusetzen. Sie ist mir nie auf die Nerven gegangen, selbst ihre inneren Dialoge konnten mich nicht abschrecken. Sie ist sehr klug und mich konnte vorallem ihre Ausbildung zur Onna Bugeisha fesseln. Das war äußerst spannend. Die Kultur und die Welt um sie herum, war wunderschön und interessant zu entdecken. Die Geschichte war sehr neuartig und ich bin dankbar, sie gelesen zu haben. 

Ich vergebe dieser Geschichte 4/5 Punkte ;)


Mittwoch, 18. Oktober 2017

Nalia - Eine Dschinn-Adaption

Heute darf ich euch eine Buch aus dem Dtv-Verlag vorstellen: Nalia - Tochter der Elemente vorstellen.


Allgemeine Daten [ Quelle: Amazon ]


  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (13. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423717475
  • ISBN-13: 978-3423717472
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre 


Amazon 



Zum Verlag 



Über die Autorin:



Heather Demetrios

Heather Demetrios lebt mit ihrem Mann in New York City, wenn sie nicht gerade in der Welt herumreist oder Zeit an imaginären Orten verbringt. Ursprünglich kommt sie aus Los Angeles, ist aber mittlerweile an der Ostküste zu Hause. Ihren Master-Abschluss in Kreativem Schreiben hat sie am Vermont College of Fine Arts gemacht. Sie ist die Gründerin von ›Live Your What‹, einer Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, jungen Leuten mit begrenzten finanziellen Mitteln Gelegenheit zum Schreiben zu geben. 
 
[ Quelle : Dtv ] 


Inhalt:



 

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis ...



Nalia wird dem Leser als Frau vorgestellt, die grundsätzlich alles hat, was man sich nur wünschen könnte : Sie wird mit teuren Geschenken, Autos und Kleidung überschüttet, aber genau dem möchte sie entfliehen. Sie wünscht sich ihre Freiheit und will endlich wieder sie selbst sein. Sie ist an ihren Meister gebunden und durch goldene Fesseln gezwungen, ihm zu dienen. Sie muss ihm drei Wünsche erfüllen, doch dieses Geschenk hat er auch manipuliert. Sie weiß also nicht, ob sie Ardjinna jemals wieder sehen kann, da die gegenwärtige Situation es nicht in Aussicht stellt. Sie will sich von Malek lösen und da kommt ihr Raif ganz gelegen: Der Rebellenanführer macht ihr ein Angebot, aber sie ist sich nicht klar, ob sie seinen Preis bezahlen kann. 



Die Autorin nimmt einen mit eine Welt, in der eine Protagonistin unter dem Einfluss ihres Meisters leidet. Ihr einziges Begehren ist die Freiheit und selbst das bleibt ihr verwährt. Die Welt, die wir betreten ist voller Magie und Geheimnissen und ich mag die Kombination aus Dschinn und die Kasten, durch  die sie organisiert wurden. Die Probleme die daraus entstehen wurden auch sehr gut dargestellt und es entsteht eine spannende Mischung und auch der Verlauf des Buches ist zufriedenstellend. Man bekommt einen schönen Überblick über die Welt und ich muss zugeben, dass ich total fasziniert von der Handlung war.

Die Personen sind sehr lebendig und detalliert ausgearbeitet, und ich muss zugeben, dass ich einen Narren an Nalia gefressen habe. Sie gewährt einem genügend Einblicke in ihr Leben und ich mag auch den Mix aus Erinnerungen!


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen! ;)  



Coverbild Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch von Heather Demetrios, ISBN-978-3-423-71747-2

Donnerstag, 7. September 2017

Eine traumhafte Märchenadaption

Heute darf ich euch ein wunderschönes Buch aus dem cbj-Verlag vorstellen.
Am 10.07.2017 ist ein ,,Kuss aus Sternenstaub" von Jessica Khoury erschienen und hier und jetzt könnt ihr meine Meinung lesen ;)


Allgemeines:


Klappentext:

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.


( Quelle: Amazon )


Details:

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: cbj; Auflage: 1. Auflage (10. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357040353X
  • ISBN-13: 978-3570403532
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren


( Quelle: Amazon )


Über die Autorin:

Jessica Khoury ist syrisch-schottischer Abstammung und wollte schon als kleines Mädchen nichts lieber, als mal Autorin zu werden. Inzwischen hat sie ihr Ziel erreicht und widmet sich ausschließlich dem Schreiben. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden umgeben von massenhaft Büchern und schönen Schuhen in South Carolina.

Zur Autorin

Hier gehts zu Amazon
Hier gehts zum Bloggerportal



Meine Meinung:


Ich kann absolut verstehen, dass Zhara als Dschinny, der immer die Wünsche seines Meisters erfüllen muss, sich nichts sehnlicher wünscht, als ihre Freiheit. Dafür würde sie auch über Leichen gehen.. Der Plan, wieder ihre Freiheit zu erlangen, schließt nicht den charmanten Dieb Aladdin mit ein ( Ps. Ich liebe es, dass der Name übernommen wurde ). Sie ist jedoch nicht bereit noch weiteres Mal die Konsequenzen dafür zu tragen, wen sie einen Funken Liebe verbreitet. Nicht noch ein zweites Mal.

Charaktere:


Zhara ist etwas besonderes, aufgrund der Tatsache, dass sie der letzte Flaschen Dschinny ist, aber ich fände sie auch ohne dieses Detail absolut interessant. Ich liebe an ihr, dass obwohl ihr die eigene Freiheit am meisten bedeutet, sie sie doch in Vergangenheit für einen Menschen auf das Spiel gesetzt hat. Sie hat ein gutes Herz, konnte mich absolut für sich selbst gewinnen, auch dadurch, dass sie mit ihrer früheren Freundin in Gedanken redet und anfangs ein heimtückisches Feeling versprüht.


Aladdin ist charismatisch und frech, so wie ich ihn bereits früher geliebt habe. Er ist - auch wie im eigentlichen Märchen - etwas unerfahren, trotz seiner tollen Ausstrahlung und versucht es mit sicheren Auftreten wett zu machen. Es macht ihn sehr sympathisch. Seine ersten Ziele münden in Rache und er scheint nicht an das große Ganze zu denken, sieht nicht den Grund darin, für etwas zu kämpfen, was ihm vielleicht nicht sofort helfen könnte, selbst wenn es schlußendlich für den Rest sehr wichtig sein kann. Ich bin begeistert, welche Anziehung er und Zhara aufeinander ausüben und wie sie es schafft, seine Welt und seine Weltanschauung auf den Kopf zu stellen.


Schreibstil:




,,Ein Kuss aus Sternenstaub" wird stets aus der Ich-Perspektive von Zhara erzählt und erinnert hier und da an altertümlichen, orientalischen Schreibstil, welcher perfekt passt. Die Geschichte ist mit Liebe und vielen Hintergedanken erschaffen worden, brachte mich öfter zum Schmunzeln. Eine tolle Geschichte mit schönen Charakteren, die einem auch zu Denken gibt. Vorallem die Tiefe konnte mich schlußendlich überzeugen und mich in den Bann ziehen. Die Kapitel sind nur so dahin geflogen. Absolut wunderschön.






Ich möchte mich ersteinmal bedanken, wie unglaublich toll dieses Buch ist und dass ich es rezensieren durfte, auch wenn ich etwas spät mit meiner Rezension dran bin. Trotzdem finde ich es traumhaft schön und kann es euch nur empfehlen!


5/5