Blog-Archiv

Mittwoch, 25. Mai 2016

Hallo Bücherfreunde und es gibt wieder einen neuen Post! O.O

Diesmal möchte ich euch ein wunderbares Buches vorstellen:

Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Hier ist erstmal die Inhaltsangabe:

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt 

Ich hielt dieses Buch für eine Fantasy-Horror-Story, wurde aber vom kompletten Gegenteil überzeugt. Diese Gedanken stellten sich wohl wegen dem gruseligwirkenden Cover bei mir ein. 
Jacob war mir mit seiner natürlich sympathisch wirkenden Art von der ersten Seite an sehr sympathisch und ist es auch bis zum Schluss hin geblieben.
Ransom Riggs hat eine absolut fesselnde Schreibweise - so habe ich dieses Buch an einem Tag verschlungen. Ich empfehle dieses Buch jedem Bücherfreak, der nach einer neuen Geschichte mit neuen unverbrauchten Ideen sucht, denn hier findet er sie !   
 
  
Das Buch ist am 02.11.2011 im Knaur-Taschenbuch-Verlag erschienen und hat 416 Seiten.

Viel Spaß beim Lesen und bis bald!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen