Blog-Archiv

Samstag, 4. Juni 2016

Hey Büchernarren !

Ich habe vor einer Woche ( ungefähr ) ,, Die Stadt der besonderen Kinder" von Ransom Riggs von dem Knaur-Verlag zugeschickt bekommen !

Hierfür noch einmal ein riesen Dankeschön ! Ich habe es sofort begonnen und jetzt kommt hier die Rezension!

Hier ist die Inhaltsangabe :

 Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.

Meine Bewertung:

Dieses Buch hat mich geradezu umgehauen! Ich bin superschnell in die Geschichte eingestiegen, obwohl ich den ersten Band vor längerer Zeit gelesen habe. In diesem Sequel gefällt mir die Beziehung zwischen Jacob und Emma immer besser! Sie lieben sich und sagen es sich auch. Für mich liegt auf ihnen beiden der größte
Faktor! Es ist außerdem sehr schön, zuzusehen, dass die Gruppe an Kindern wächst.
Ich war absolut deprimiert, als ich das Ende gelesen habe und die Geschichte verlassen musste. Außerdem gab es auf den letzten Seiten eine Wendung, die mich absolut nicht kalt gelassen hat.
 Ich kann diese Story nur weiterempfehlen!

 ♥♥♥♥♥/♥♥♥♥♥



Bildergebnis für die stadt der besonderen kindern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen