Blog-Archiv

Mittwoch, 5. April 2017

Caraval - ein Buch voller Wunder - mit Spoilern !

Vielleicht habt ihr Caraval bereits auf Instagram in meinem Feed entdeckt oder wo anders gesehen?

Caraval ist für mich bereits jetzt, Anfang April, ein Jahreshighlight!





Hier könnt ihr das Buch kaufen:

https://www.amazon.de/Caraval-Roman-Stephanie-Garber/dp/3492704166/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1491401724&sr=1-1&keywords=caraval+stephanie+garber


Erstmal hier der Klappentext, damit ihr euch kurz zurechtfinden könnt:

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt.. 

Allgemein oder Coverbezug: 
Das Cover ist ein Traum und auch definitiv ein Schmuckstück in meinem Regal! Es verzaubert vorallem durch die Verschnörkelung, den Schriftzug, einfach durch sein komplettes Design - Leute, ich bin verliebt 😁😙!
Vielleicht kennt ihr den Moment, wenn ihr euch ein Cover anschaut und denkt, dass muss ich haben, ohne auch nur auf den Klappentext geschaut zu haben, hihi, das war hier so halb der Fall, denn auch der Klappentext verspricht ja eine ziemlich interessante Geschichte!

Ich wurde durch Instagram auf das Buch aufmerksam und musste es einfach haben. Als der Piper-Verlag es mir dann als Rezensionsexemplar zugesendet hat, war ich wahnsinnig happy.
Das Buch sah umwerfend aus, klang umwerfend und versprach einfach alles, was eine gute Story braucht.
Ich hab mich dann sofort in es hineingestürzt und es bereits nach zwei Tagen heftigen Lesestunden beendet.

Nun zu meiner Charakterbeschreibung:

Scarlett Dragna fühlt sich gottverlassen, vorallem weil sie heiraten soll, ohne ihren Verehrer jemals gekannt zu haben. Sie hat seit ihrer Kindheit ,,Legend" - dem mysteriösen Chef des Spiels Caraval, Briefe geschrieben und bekommt schließlich zu Anfang des Buches auch die lang ersehnte Antwort und dazu die Einladung, an seinem Spiel teilzunehmen. Sie fühlt sofort das Bedürfnis, es auszunutzen, aber die Angst so ihre Verlobung zu riskieren, ist einfach zu groß.
Zum Glück übernehmen ab hier Tella und Julian, der mysteriöse Junge, der auf ihre Schwester zu stehen scheint.
Scarlett scheint aus allen Wolken zu fallen, als sie gekidnappt wird, nur damit sie zu ihrem Glück kommt. Ihre Emotionen kommen an jeder einzelnen Stelle sehr ausdrucksvoll rüber. Ihre Panik, aber auch die Freude, nun doch teilnehmen zu dürfen.
Ich fand es ziemlich beeindruckend, wie ihr innerer Konflikt dargestellt wurde. Ich liebe Scarlett dafür, wie sie dann doch das Positive gesehen hat.
Ihre Entwicklung war das unglaublichste, was ich gelesen habe. Ihre Gefühle, die Unzufriedenheit in ihrem Leben, aber auch was sie in der Handlung ausmachte : Die Suche nach ihrer Schwester und ihre Gefühle für Julian.

Donatella wird nur am Rande erwähnt. Sie ist ziemlich starsinnig, doch auch sie möchte sich für ihre Schwester opfern, was man in der Szene der Bestrafung durch ihren Vater ziemlich gut sieht. Sie möchte unabhängig sein, ihr Leben selbst bestimmen. Auch das sieht man am Ende des Buches, als ihre wahre Beziehung zu Legend deutlich wird. Sie kannte ihn, bereits bevor sie Caraval beigetreten sind.

Die Schwestern sind wie Tag und Nacht. Das macht das Buch und die Handlung noch interessanter.

Julian ist wunderbar. Er ist mysteriös, mal warmherzig, mal kalt und gefühlslos. Er wird als ziemlich attraktiv beschrieben, was auch Scarlett auffällt, die schlußendlich Gefühle für sie entwickelt. Trotz seiner Vergangenheit hilft er in Caraval und lässt auch sie Gefühle spüren. Er ist ein ziemlich selbstbewusster Mensch, der oft vermittelt, er könne seine Emotionen nicht ausdrücken, habe sich selbst zu viel unter Kontrolle. Doch je weiter man liest, desto mehr wird klar, dass hinter all der Beherrschung jemand wartet, der es wert geliebt zu werden.


Ich bin wahnsinnig begeistert von diesem Buch und hoffe, dass noch ein Teil 2, der meinetwegen auch von Tella handeln könnte. Ich würde mich darauf stürzen und es verschlingen, sowie ich es mit Caraval getan habe.

Ich will wissen, was zwischen Legend und Tella ist, will jedes winzige Detail erfahren!

Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Punkte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen